14 Mei 2018 DE

Aanleiding | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | Locaties | DeelnemenPersberichten | Publicaties

Der 10. Mai 1940
(english / deutsch / arabic / spanish)
door Susanne

Den zehnten Mai, den werd’ ich nie vergessen,
Ich trage ihn in meinem Blut,
Er wird erst sterben, wenn auch ich einst geh’,
Vergiss Du nie, dann tust Du gut!

Als meine Nachbarn morgens riefen:
‘Steh auf, die Deutschen sind im Land!
Sie kamen her, als wir noch schliefen’
Und: ‘Schiphol – Schiphol steht in Brand!’

Hab’ ich – Gott soll es mir vergeben
Und darum schmerzt mein Herz mich sehr –
Gebetet dass die ganze Moffenbande
Ersaufen soll in uns’rem Meer.

Zwei Tage kämpfte die Marine
In Rotterdam und blieb fest steh’n,
Der Feind konnt’ hier nicht triumphieren
Und darum musst es anders geh’n!

Krähen aus Stahl schrien am Himmel,
Die Maiensonn’ schien noch nicht heiß,
Da fielen ihre dreck’gen Bomben
Als wenn Vögel werfen ab Geschmeiß.

Ich irrte längs der Katakomben,
Geschaffen von graus’ger Zauberhand,
Und in mehr als vierzehn schweren Nächten
hab ich die Stunden all’ am Turmesschlag erkannt.

Als jene, die sich ‘edle Bürger’ nannten,
‘Umstrahlt von Gottes Herrlichkeit’,
Die Glock’ aus Blut und Schande jenen reichten,
Die Rotterdam brachten das Leid,

Durchfuhr ein Aufruhr mich,
Auch ihre stille Hand ließ mich nicht ruh’n,
Und fortan lebte ich im Schatten,
Denn ein Mörder war ich nun.

Die Hand wurd’ seither tausend Male stiller,
Die Still’, von der ich niemals sprach,
Deutsche Soldaten sang’n unterm Fenster,
Als ihr zuletzt das Auge brach.

Es war ein Ringen mit mir selber,
Mit dieser Stimm’ aus meines Blutes Fluss,
Und sie beschwor, dass alles in der Welten
Geschieht, wie es geschehen muss!

Gott und die Tote sollen es bezeugen,
Sie standen in dem Kampf mir bei,
Ich flehte und ich rang um Wahrheit,
Noch schlägt mein Herz nicht zweifelsfrei.

Doch wisse: Diesen Zehnten werd’ ich nie vergessen,
Er bleibt mir eingebrannt ins Blut
Und stirbt erst, wenn auch ich einst sterbe,
Vergiss Du nie, dann tust Du gut!

* klok
Hieronder vind je een video van 14 seconden met beelden van de NSB-hagespraak op de Goudsberg bij Lunteren en van de bronzen kerkklok, die de NSB aan Reichsmarschall Goring, chef van de Luftwaffe, schonk.